Pilgern nach Rom 2016

Wegweiser

Der Ausgangspunkt unserer Pilgerreise war St. Gallen. Die Pilgergruppe startete am 2. Mai 2016, dem Festtag der Heiligen Wiborada. Sie ist die erste St. Galler Heilige und die erste kanonisierte Heilige überhaupt. Am 28. Juni 2016 traf die Pilgergruppe in Rom ein. Am 2. Juli 2016 fand zusammen mit 500 bis 600 Frauen und Männern, Bischöfen und Äbten ein Schlusspilgertag statt.

In Dialog mit Franziskus treten

Alles, was unsere Initiative „Für eine Kirche mit den Frauen“ in sich birgt und ausgelöst hat, wollen wir dem Papst überbringen: unsere Sehnsucht und Sorgen, unsere Freude und unsere Fragen. Wir lassen Papst Franziskus an unseren Erfahrungen teilhaben: Wie wir das Christsein als Getaufte leben, und wie wir uns täglich darin üben, in unseren Berufungen und Charismen miteinander und auf Augenhöhe zu wachsen. Schön wäre es, mit Papst Franziskus zu feiern.

Kommen Sie mit auf den Weg!

Jede und jeder kann sich nach seinen eigenen Möglichkeiten bewegen, der Resignation entgegentreten und für die Veränderung auf den Weg gehen. Teilen wir mit anderen und unter uns, wie aktuell, ermutigend und kraftvoll die Botschaft Jesu Christi ist! Dann wird die Freude am Glauben aufleuchten, uns die Angst nehmen und uns befreien.

Zu den organisierten Reisemöglichkeiten

 

Nächste Termine

Das Projekt „Kirche mit den Frauen“ wurde im Bistum St. Gallen parallel begleitet durch „Impulse von Frauen für die Kirche“. Näheres zu diesem Begleitprogramm finden Sie hier.

Am 2. Mai 2016 war offizieller Pilgerstart. Um 11 Uhr wurde in der Kathedrale St.Gallen der Pilgersegen erteilt.

Ab 2. Mai 2016 finden Sie auf der Startseite täglich einen Blogeintrag von unserer Reise.

Am 2. Juli 2016 treffen wir in Rom ein.